So gesund ist Ananas für den Rücken

Eine Ananas enthält das wichtige Enzym Bromelain, welches  entzündungsfördernde Stoffe blockiert. Es ist also nicht verwunderlich, dass Bromelaine häufig bei rheumatischen Beschwerden bzw. rheumatoider Arthritis eingesetzt wird. Doch wenn dieses Enzym bei diesen Beschwerden hilft, dann ist es sicherlich auch super bei allgemeinen Verspannungen und Rückenschmerzen.

Des weiteren enthält eine Ananas bereits die Hälfte der empfohlenen Tagesdosis an Kalium und Vitamin E. Beides wichtig für unsere Muskeln und Gelenke.

Damit unser Körper und unser Darm auch wirklich alle Nährstoffe der Ananas gut aufnehmen und verwerten kann, empfehle ich die Ananas inklusive Strunk in einem Entsafter mit einer ganz geringen Umdrehungszahl zu entsaften. So können Sie auch den Strunk mit all seinen wertvollen Inhaltsstoffen verwerten und haben beispielsweise ein vollwertiges Frühstück.

Mir schmeckt der frisch gepresste Ananassaft viel besser, als die Ananas so zu essen. Wenn ich eine Ananas roh esse, habe ich auch oft ein prickelndes Gefühl auf der Zunge, was für mich eher unangenehm ist. Das tritt beim Ananassaft nicht auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.